Jorinde L+ Milchsäure (Rechtsmilchsäure)

Jorinde L+ Milchsäure (Rechtsmilchsäure)

Normaler Preis
24,00€
Sonderpreis
24,00€
Normaler Preis
29,50€
Ausverkauft
Einzelpreis
pro 
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

 Auf Lager | Schneller Versand
 Portofrei ab €100 DHL

Jorinde RMS

L+ Milchsäure (kurz Rechtsmilchsäure) ist ein wirksames Therapeutikum im Bereich der Entgiftung, Säure-Base-Regulierung und Darmsanierung.

Was ist die Jorinde Rechtsmilchsäure?

  • hochdosierte Rechtsmilchsäure (20%), auch L+ Milchsäure genannt
  • natürliche, körpereigene Substanz, die keinerlei Nebenwirkungen verursacht
  • flüssig
  • hergestellt in einem speziellen, schonenden Herstellungsverfahren für die Steigerung der Reinheit und Wirkungskraft

Anwendung und Wirkung der Rechtsmilchsäure sind medizinisch gründlich untersucht und gut dokumentiert.

Wofür kann ich Rechtsmilchsäure einsetzen?

Die wichtigsten Anwendungsbereiche der Rechtsmilchsäure sind:

  • Sanierung des Darmmilieus
  • Ausgleich des Säure–Base-Haushalts
  • Beseitigung von Pilzen im Magen–Darm–Trakt
  • Verbesserung der Herzleistung
  • Verbesserung der Hautbildes
  • Reaktivierung der Adrenalinausschüttung
  • Regulierung des Zellstoffwechsels
  • Krebsbehandlung und –prävention, u. v. m.

Darmmilieu sanieren

Die Anwendung von Rechtsmilchsäure hat in der ganzheitlichen Komplementärmedizin einen hohen Stellenwert.

  • Mithilfe der korrekten Anwendung von Rechtsmilchsäure erreichen 97% der Anwender innerhalb von 2 bis 6 Monaten eine anhaltende Sanierung des Darmmilieus.1
  • Hemmt das Wachstum anaerober Bakterien.
  • Verdrängt kankmachende Mikroorganismen wie z. B. den Hefepilz
  • Hilft, die Darmflora zu regenrieren
  • Rechtsmilchsäure wirkt sehr gut bei der Regulierung des pH-Wertes im Darm, was für die Darmflora entscheidend ist.

Eine Übersäuerung des Bindegewebes entsteht vor allem durch Gärungs- und Fäulnisprozesse im Darm.

Säure-Base-Haushalt und Blut pH-Wert regulieren

Die Übersäuerung des Körpers ist ein neues, jedoch weitverbreitetes Phänomen unserer Zeit. Hauptsächlich sind (1) unsere Umweltbedingungen, (2) unser Lebensstil und (3) unsere Ernährung für die Übersäuerung verantwortlich.

Die Rechtsmilchsäure beeinflusst den Säure-Basen-Haushalt positiv:

  • Obwohl die Rechtsmilchsäure selbst sauer ist, entlastet sie den Körper von überschüssigen Säuren über die Sanierung des Darmmilieus.
  • Korrektur des Blut-pH-Wertes, der als Gegenreaktion zur Übersäuerung des Bindegewebes zur Alkalose (Basenüberschuss) tendiert.
  • Die Senkung des Blut-pH-Wertes auf ein normales Maß löst eine Kette positiver gesundheitlicher Reaktionen aus.
  • Zudem sie die krankhaft hohen Mengen an Linksmilchsäure aus dem Körper schleusen.

Die Beseitigung der Linksmilchsäure ist wichtig, weil sie im Körper nicht verstoffwechselt werden, sich daher anreichert und schließlich das Gewebe übersäuert.

Die Entlastung des Körpers von Säuren tritt bei gesunden Menschen bereits nach 14 Tagen der Anwendung ein.

Biologische Krebsmedizin

  • Hochdosierte Rechtsmilchsäure (20%) ist nachweislich in der Lage, Krebszellen zu einem aeroben Stoffwechsel zu bewegen.
  • Rechtsdrehende Milchsäure ist daher ein fester Bestandteil der Biologischen Krebsmedizin.

Stoffwechsel aktivieren und regenrieren

  • Rechtsmilchsäure aktiviert die Adrenalinausschüttung.
  • Sie wirkt dadurch auch der Stoffwechselentgleisung ursächlich entgegen.
  • Rechtsmilchsäure verhindert die Verklumpung der Erythrozyten (Blutkörper, die den Sauerstoff transportieren) bzw. löst Verklumpungen wieder auf, sodass ein reibungsloser Blutfluss stattfinden kann.
  • Rechtsmilchsäure kann helfen, das sog. Zellmembranpotential aufrechtzuerhalten. Das ist wichtig für ein einwandfreies Funktionieren der Natrium-Kalium-Pumpe der Zellen und damit für den ungestörten Ablauf aller Stoffwechselvorgänge.

Wie wende ich die Rechtsmilchsäure richtig an?

Die Anwendung ist ganz einfach:

  • Geben Sie 3x täglich jeweils 20 Tropfen in ein Glas Wasser, Frucht- oder Obstsaft.
  • Für eine intensive Behandlung können Sie die Dosierung steigern.
  • Die Rechtsmilchsäure schmeckt sauer, vergleichbar mit Zitronensaft.
  • Wann immer möglich auf nüchternen Magen trinken.
  • Wichtig: Nicht unverdünnt trinken!

Kombination mit andern Jorinde Produkten

Die Rechtsmilchsäure eignet sich ideal für die Kombination mit unseren weiteren Jorinde Präparaten.

Durch ihre positive Wirkung auf grundlegende Vorgänge unseres Körpers kann sie das Potenzial einer Entgiftung kräftig und nachhaltig steigern.


  1. Dr. Oliver Ploss, Effektive Milieusanierung mit Rechtsmilchsäure (RMS), in: Vitale Senioren ↩︎

Customer Reviews

No reviews yet
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)